Tourismus up

Der Pension Obertaberhof und Hammele Appartements ind ganzjährig geöffnet und besonders zu Weihnachten und Silvester beliebt. Auch neben der Hauptferienzeit hat die Region sportliche und preisliche Reize. Die Talstation des Skigebiets Meran2000 kann in 10 Minuten erreicht werden. Die Pisten sind im ausgezeichnet präpariert, das gilt auch für das Skigebiet im Ultental, Pfelders und Seiseralm.

Tourismus, Freizeit, Sport

In nächster Umgebung liegt das Skigebiet Meran2000. Sie können die Talstation in 10 Minuten erreichen oder auch direkt bis zur Piste fahren (30 Minuten). Rund 36 Km Pisten sind hier befahrbar. Vier Sessellifte, eine Umlaufkabinenbahn, ein Schilift und ein Babylift, sorgen mit einer Kapazität von 7500 Personen pro Stunde für einen reibungslosen Aufstieg und die bestens präparierten Pisten für ebenso gute Abfahrten. Gepflegte Langlaufloipen, Rodelbahnen und eine erfahrene Skischule machen einen Winterurlaub für die ganze Familie perfekt, denn für jeden ist das Passende dabei. Ob im Ski-Kindergarten, am Babylift oder hoch hinaus mit Sessellift und Umlaufbahn, Schneespaß ist garantiert. Mehr Info unter: Meran2000.net

Das Skigebiet Schwemmalm im Ultental kann in 30-40 Minuten mit dem Auto erreicht werden. Das Skigebiet Schwemmalm, das bis auf 2600 m hinaufreicht, ist ein gesuchtes Skigbiet geworden und bietet einen traumhaften Rundblick auf die umliegenden Dreitausender des Ortlermassivs. Es ist eine Herausforderung für jeden Sportler einen Höhenunterschied von 1000 Metern zu bewältigen. Die bestens präparierten Pisten, welche ein Stolz der Skigebietbetreiber sind, bieten für jeden Skifahrer die richtige Abfahrt. Information: Schwemmalm.com

Ein Ausflug lohnt sich auch in die Dolomiten. Zum Skifahren und Weltcup mitfiebern. Anfang Dezember erwacht das Tal für die neue Wintersaison. Wenn die Aufstiegsanlagen einmal geöffnet und die Pisten präpariert sind, dann ist für alle Wintersportfans die schönste Zeit im Jahr gekommen. Die ersten Skifahrer und Snowboarder tummeln sich auf den weißen Hängen. Aber auch im Tal ist Einiges los: Die Vorbereitung auf den Weltcup beginnt! In Gröden gibt es 175 km Abfahrten und 98 km Langlaufloipen. Es gibt 81 Aufstiegsanlagen. Gröden und alle seine Aufstiegsanlagen gehören zu „Dolomitisuperski“, dem größten Skikarussell der Alpen mit mehr als 460 Aufstiegsanlagen und über 1220 km Pisten. Ein „Skitouren-Erlebnis“ besonderer Art steht in den Dolomiten allen Skifahrern offen: die Sella Ronda, die Umrundung des gewaltigen Sellastocks auf Skiern: 26 km Abfahrten an einem Tag. Für Könner besteht die Möglichkeit, die Sella Ronda noch zu erweitern (etwa mit der anspruchsvollen Porta Vescovo-Abfahrt in Arabba oder dem Edelweißtal in Kolfuschg). Sechs Stunden sollte man für die Sella Ronda schon einplanen und am Nachmittag darauf achten, daß man rechtzeitig den letzten Lift erreicht, ab 17.00 Uhr sind nämlich die Pisten offiziell gesperrt. Das Skigebiet Pfelders ist etwas weiter entfernt, aber für Familien mit kleinen Kindern lohnt sich ein Tagesausflug. Es gibt neben einer Rodelpiste auch einen romantischen Natureislaufplatz.

Erholen Sie sich von Ihrer Fahrt und bummeln Sie durch das festlich geschmückte Meran. Nehmen Sie sich Zeit für letzte Weihnachtseinkäufe. Wenn Sie über den Christkindelmarkt auf der Promenade schlendern, können Sie sich schon die schönsten Glühweinständchen aussuchen, die Sie an den Abenden wieder aufsuchen werden.

Ob eine Schneewanderung, Skifahren, Rodeln, Snowboarden oder Langlaufen – auf den Bergen wird Ihnen alles geboten. Packen Sie ein worauf Sie Lust haben und fahren Sie nach Hafling in das Gebiet Meran2000 (20-30 Minuten Fahrtzeit). Verbringen Sie den Abend in einer der vielen Berghütten. Ob Apres-Ski Stimmung oder gemütlichen Bergzauber – jede Hütte hat ihren eigenen Flair.

Wanderung im Tal oder Schneetour.

Wenn Sie sich von dem gestrigen Tag erholen wollen, wählen Sie doch einen Wanderweg im Tal, einen der Waalwege zum Beispiel. Wenn Sie noch fit sind, entscheiden Sie sich doch für eine Schneetour. Erfahrene können sich selbst eine Route planen und im Tiefschnee die Bergspitze besteigen. Für Anfänger gibt es Tourenguides. Jeder mit Liebe zur unberührten, einsamen Natur darf sich ein solches Erlebnis nicht entgehen lassen.

Jedem der gestern eine Bergtour unternahm, wird Entspannung verordnet. Frühstücken Sie gemütlich in ihrer Wohnung und laufen Sie doch einmal den Tappeiner Weg. Machen Sie einen Abstecher auf den Pulverturm und ins Schloss Tirol. Der Weg über den Dächern Merans befindet sich in einer geschützten Hanglage, und Sie wandern 3-5 km zwischen Palmen, Zypressen und Kakteen.

Gestern gut erholt? Dann ab in die Dolomiten. Zum Wandern, Langlauf, Skifahren, Rodeln – auch hier ist alles vorhanden. Und das vor der Kulisse der Dolomiten. Einzigartig. Informieren Sie sich vor Ihrer Urlaubsbuchung, ob Weltcup Rennen in Gröden stattfinden. In Gröden können Sie mitfiebern, wenn die weltbesten Skifahrer mit bis zu 90km/h die Piste runterrasen.

Picknick auf dem Berg und Rodeln oder Ruhiger Spaziertag im Tal

Denken Sie noch nicht ans Koffer packen. Packen Sie lieber Ihre Rodel ein, oder leihen Sie sich eine auf der Piste. Lassen Sie Ihren Urlaub mit viel Spass ausklingen. Wandern Sie zu einer der Berghütten, packen Sie sich ein schönes Picknick ein und rodeln Sie dann um die Wette.

Wer im Tal bleiben möchte kann zwischen dem Marlinger, Algunder oder Schenner Waalweg wählen, dort liegt selten Schnee. Auch der Panoramaweg in Dorf Tirol bleibt zu empfehlen.

Besuchen Sie am Abend nochmals den Christkindelmarkt und geniessen Sie die Adventstimmung.

Noch einmal richtig ausschlafen und genüsslich Frühstücken. Machen Sie noch letzte Einkäufe, ein paar Äpfel oder etwas Speck, und geniessen Sie ruhig noch ein paar Stunden die Sonne.